Das versprochene Essen
Während Hanna herausfindet, dass Finn Maximilians Sohn ist, geraten sich Robert Brinkmann und Johann Wallenberg bei der Weinprobe im Castell Cuisine in die Haare. Johann behauptet, dass da was nicht stimmen kann. Der Wein ist höchstens 30 Euro wert und wird für 120 Euro verkauft. Eilig bezahlt Robert und verlässt das Lokal samt dem Unruhestifter.

YouTube Preview Image

Maximilian findet, das sei der beste Fisch, den er je gekostet hat und wird von Finn darauf hingewiesen, dass er ja noch gar nicht probiert hat! Da springt Gitti ein und holt Finn ab, damit er ihr bei der Zubereitung des Desserts hilft. Natürlich isst Maximilian doch noch und findet anschliessend, wenn Hanna so koche, gelinge ihr Plan sicher, den Fischerkrug in einem Jahr wieder flott zu kriegen.

Die Chance
Hanna und Maximilian kommen sich am Tisch wieder näher. Sie schwelgen in Erinnerungen an La Gomera. Doch gerade als sie sich küssen wollen, kommt Finn mit dem Nachtisch. Caro ist ziemlich verunsichert, sie hat Oskar händchenhaltend mit Edith ins Castell Cuisine zum Essen kommen sehen. Gleich berichtet sie Dana und Jonas, die vor dem Restaurant stehen, davon. Dana und Jonas beschliessen, sofort aus- und bei Gudrun und Karl einzuziehen.

Edith weiss Danas Auszug geschickt zu verhindern. Sie redet ihr ein, sie dürfe nicht vor Oskar davonlaufen.

YouTube Preview Image

Maximilian lobt Caro für ihre Arbeit. Als sie ihm von ihrer Angst vor Oskar erzählt, versichert er ihr, dass er sie beschützen wird. Da ist Caro aber sehr erleichtert. Hanna überzeugt Frau Krupp, die Bankfachfrau, mit einem guten Businessplan, den Alexandra erstellt hat und einem selbstgekochten Essen. Hanna bekommt die Chance, drei Monate Zahlungsaufschub von der Bank und freut sich mit Alexandra und Gitti.

Robert Brinkmann, Johann Wallenberg und der Arzt wiederholen inzwischen im Fischerkrug die Weinprobe und stellen fest, dass Castell Cuisine offensichtlich die Kunden mit dem Weinetikett betrügt.

Maximilian bringt Hanna die Zeichnung, die Finn von ihrem gemeinsamen Essen gemacht hat, es ist eine Geschichte in mehreren Bildern. Maximilian würde den Abend gerne wiederholen. Dann geht er und Alexandra kommt, schaut auf die Zeichnung und fragt Hanna: „Das ist Finn und das mit der Bratpfanne bist du und wer ist der Mann, mit dem ihr da esst?“

Kommentar: Nun hat Hanna ein Problem. Sie muss Alexandra von dem Essen mit Maximilian erzählen. Da sind doch so viele Emotionen, wie soll sie das emotionslos rüberbringen? Wird ihr das gelingen? Robert und Johann müssen das falsche Wein- Treiben bei Castell Cuisine unterbinden. Ist das der erste Schritt für Johann Wallenberg, damit er als Sommelier bei Castell Cuisine arbeiten kann?