Christian leicht entflammbar

Christian und Alisa waren mehrere Stunden im Pumpenhaus eingeschlossen, bevor sie von einem Arbeiter befreit wurden. Christian hat die Nähe zu Alisa nicht kalt gelassen und obwohl Alisa sich mit Paul sicher ist, gehen ihr eigenartige Gedanken durch den Kopf.

Paul hat ein Ballonbild von ihrer Hochzeit gebastelt. Als Alisa fragt: „Willst du wirklich in einem Ballon heiraten?“ Meint er: „Ich dachte, da können wir nicht so viele Leute einladen.“ Alisa findet: „Ich hatte mir eigentlich was anderes vorgestellt.“

Das wäre der Moment für Paul und Alisa gewesen, um hellhörig zu werden und ihre Wünsche zu formulieren und über die gemeinsame Vorstellung einer Hochzeit zu sprechen, aber es läuft alles anders:

Sie werden unterbrochen durch Robert und Jonas, die aufkreuzen und Paul nimmt Robert mit und lässt Alisa gleich mit Jonas allein und deutet ihm an, sie hätte ihm etwas zu sagen. Darauf hören wir Alisa: „Paul und ich werden heiraten. In zwei Wochen.“ Jonas stellt fragend fest: „Das heisst, du bist dir ganz sicher mit Paul?“ Natürlich bejaht Alisa.

Alisa denkt in ihrem Atelier nach über die Suche nach dem Richtigen: „In der Liebe glaubt man das manchmal nur und muss dann feststellen, dass man sich geirrt hat.“ Tönt das nach sich sicher sein?

Bernhardt in Flirtlaune

„Was riecht denn hier so?“, meint Conny. Caro: „Ich habe gestern dreimal geduscht…“ Das musste sie, weil sie Dana ein Katzenschreckmittel in den Parfüm-Zerstäuber getan hat und diese aus Wut Caro auch gleich mit dem Mittel eingesprayt hat. Conny findet, es ist Bernhardt, der gut riecht. Zu Caro meint er prompt: „Tschüss mein Engel.“ Caro und Conny schauen verduzt. Bernhardt fährt weiter: „Gut siehst du heute aus.“ Was? „Die Haare, wie du das gemacht hast, das sieht richtig toll aus!“

Ellen im Abendkleid

Ellen wütend am Telefon: „Ich hab gesagt, bis morgen früh und es geht nicht schneller, wenn du mich dauernd anrufst.“ Erst jetzt merkt sie, dass nicht Oskar, sondern Christian in der Leitung ist. Sie hat natürlich sofort Zeit für Christian, der meint: „Also gut, dann bin ich so in einer Stunde bei dir.“ Danach telefoniert Christian mit Dr. Mahler: „..es geht um meine Scheidung.“ Ellen räumt schnell die verräterischen Dokumente weg, dann stürzt sie sich ins verführerische kleine Schwarze. Christian ist das nicht entgangen: „Gehst du heute noch aus?“ „Nein“, ist Ellens Antwort. Sie spricht von Versöhnung und Christian will die Scheidung: „Ich schulde es dir, dir in die Augen zu sehen, wenn ich um die Scheidung bitte und ausserdem suche ich meinen Reisepass. Ah, da ist ja die alte Mappe.“ Ellen steht einen Moment versteinert da und schon hat Christian die heimlichen Dokumente entdeckt: „Teeland? Müssten solche Verträge nicht im Safe in der Firma liegen? Handel mit optischen Linsen? Lensomatics? Geschäftsführerin bist du? Alle Geschäfte werden ausschliesslich über ein Schweizer Nummernkonto abgewickelt? Ellen was hat das zu bedeuten?“

Kommentar: Jetzt ist Ellen aber in der Klemme und Alisa, die hat erstmal eine Ente geschliffen, während Christian eine Ente zeichnete. Als Alisa diese Ente Liliana zeigt, erzählt diese ihr, dass Ludwig sterben wird, er habe einen Hirntumor, niemand könne mehr helfen…